Abbruch. Neu.

Nicht schön, wenn es gemacht werden muss, der Abbruch einer Garage und der Geländeausgleich für eine Abfahrt. Aber damit der neue Carport und der Balkon darauf entstehen können, muss die alte Terrasse weg. Die Backsteine haben mich über 50 Jahre begleitet, ihre weissen Ritzen habe ich im Sommer 1984 nach einer durchgemachten Nacht im Halbschlaf angemalt (Vater drückte mir mit “wer feiern kann, kann arbeiten” morgens einen Pinsel in die Hand… was hab ich für Spass gehabt…), in die Platten wanderte das Hochzeitsgeld 2006, aber lange gehalten haben die nicht, die Hochzeit aber Gottseidank schon.

Jetzt also der Abbruch. Der alte Balkon wurde schon vorher abgesägt und die Fenstertüren wurden mit Brettern gesichert, damit Alex (hier beim Rauchen) nicht rausfällt.

Aber gestartet ist die ganze “Baggerei” zuerst einmal beim alten Ostzaun, der weg musste, weil er zum einen alt und rostig war und weil die Mauer darunter der neuen Südausfahrt im Weg stand.

Mama hat es gar nicht gerne gesehen (“Aber alle finden meinen Zaun so schön.”). Ja nu, nun ist er weg, und mit ihm die alte Terrasse mit den 2 inzwischen viel zu engen Garagen darunter.

Jetzt ist Platz für die neue Carport Plattform. Die Abfahrt steht, Bäume wurden umgesetzt und weg vom Zaun geholt, der Südhang hat seine Stützmauer verloren und wird abgeflacht. Der neue Carport kann kommen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.