Hof. Sauna.

Für dieses Jahr ist es genug mit den Arbeiten am LIN DEN HOF, und der Lindenhof ist bis auf einen Wandanstrich + Putz auch fertig. Da bin ich sehr glücklich darüber. Nächstes Jahr soll es weniger wild zugehen. Das Budget dafür ist auch auf fast NULL zusammengestaucht, weil alles Bisherige in die geplanten Summen hineingepasst hat. Aber damit ist es auch gut.

Trotzdem geht der Blick noch einmal auf den Hof, denn der ist eigentlich nur ein wenig geordnet und ansonsten belassen worden. So ganz ist es das aber noch nicht. Grundplan ist es, den Hof als Speicher für Solareneergie, Gartengeräte, Zisternenwasser und Holz/Metall zu nutzen. Aber natürlich gibt es darin auch noch den Partyraum aus den 70ern und das Irish Pub, die eine Auffrischung benötigen. Und die Nebenräume brauchen noch den Einbau des Ofens und einer richtigen Toilette, um autark feiern zu können. Da springt noch die Idee eines Matratzenlagers auf, das mittels einer kleinen Leiter oder von aussen erreicht werden kann. Idealerweise liegen die Matratzen über dem Partyraum, von wo die Kaminwärme noch ein wenig heraufkommen kann.

Aber der eigentliche Clou ist dann der Plan einer kleinen Sauna mit Aussenbecken.

Da wo heute ein wenig Gartenzeug lagert und das Wasser aus der Zisterne kommt, möchte ich vielleicht schon 2022 eine Haussauna einbauen und über den Wasserweg hinaus Zu einem dreistufigen Becken schaffen, das nach dem Saunagang aufnehmen soll. Der Einbau eines Saunaofens, der über die Starkstromleitung aus dem EG gespeist werden soll, zwei Liegen um die Ecke und dann der Türdurchbruch zum heutigen Wasserbecken, das umgebaut werden müsste, sollte schnell ein Mini-Vals entstehen lassen.

Mehr als ein Konzept ist das noch nicht. Die Details fehlen. Die genaue Aufteilung der drei Stockwerke könnte man noch einmal überarbeiten, neue Zugänge schaffen. Ich sehe den Entwurf noch nicht in meinem Schädel. Klar ist nur, dass ich ich im Trockenbau neue Trennwände im Nebentrakt einziehen werde und die Dinge im Hof wesentlich noch einmal umsortiere. Dann kommen die restlichen Ideen dazu. So wie es im Lindenhof mit dem Probenboden auch war.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.